Die „Sche!#e-O!da“ (SO) Methode: done

So. Eine Woche später nach meiner bewusstseinserweiternden „Sche!#e-O!da“-Zählaktion (ab jetzt SO-Methode genannt, siehe Blog-Beitrag) ein Effekt, der wieder mal ein Lichtblick im Lehrerdasein ist.  Zur Erinnerung: Vorigen Freitag war knapp alle 1,5 Minuten entweder „Sche!#e“ oder „O!da“ im Klassenraum zu hören.

Gestern hörte ich – und ich habe wieder mitgezählt – zwei eher leise „O!da“ in 100 Minuten. Fäkalworte: Keine. So, dachte ich mir, das bestätigt den Spruch: „Grundsätzlich ist der Mensch intelligent und gut“.

Dafür hat eine Schülerin bei mir mitgezählt: Innerhalb von 30 Minuten habe ich selbst siebenmal „So“ gesagt. „So, jetzt wiederholen wir mal vorige Stunde“ oder „So, wer kann mir sagen…“ oder einfach nur „So“, um einfach nur etwas gesagt zu haben. Interessant wäre, seit wann ich dieses Wort so intensiv nutze. Auf jeden Fall bedanke ich mich für den Hinweis und werde mich bessern.

Die finale Überprüfung, ob die SO-Methode wirklich funktioniert, ist zwei Stunden auf ATV Saturday Night Fever – So feiert Österreichs Jugend (nach der Werbung) zu sehen. Wer danach weder S oder O sagt, der ist nach diesem Härtest geheilt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s