Innovative Education Forum – Rückblick

Begeistert bin ich vom „Innovative Education Forum“ aus Berlin zurückgekehrt und weiß nicht wirklich, wo ich zu erzählen beginnen sollte. Die Veranstaltung brachte 250 gleichgesinnte Lehrer, Schulleiter und Bildungsexperten zusammen. Die Lehrer hatten alle ihre bereits preisgekrönten, exzellenten und richtungsweisenden Projekte mit im Gepäck und Microsoft hatte ausreichend Zeit für „networking“ eingeplant. Das Forum ist eine wahre Fundgrube für Innovationen und best practices, so eine geballte Ladung and Kreativität und know-how habe ich bisher nirgendwo erlebt.

Jim Wynn zitierte eine Lehrerin, die sagte „The other colleagues think, I’m mad“. Und alle anwesenden Lehrer genossen es sichtlich, und sich mit anderen „Verrückten“ auszutauschen, wie sie Schülerinnen und Schülern helfen, die fortlaufenden Veränderungen unserer Zeit erfolgreich zu meistern.

Manche Länder hatten einen Vertreter geschickt, manche Länder bis zu vier. Wir drei Österreicher wurden von Yuri Goldfuß (hier sein Blog „Zukunft der Bildung„), Österreichs Ansprechpartner für „Partners in Learning“ betreut und fühlten sich unter seinen Fittichen sehr wohl.

The Austrian Team: Günther Hofmann, Werner Prüher, Yuri Goldfuß, Manfred Nagl

Natürlich ergaben sich auch etliche andere, nette Bekanntschaften. Beispielsweise trafen wir am ersten Tag auf die Bildungsbloggerin Melanie Unbekannt (alias Literatenmelu), die von Microsoft als Pressevertreterin im Web2.0-Bereich eingeladen wurde.

76 Projekte aus 41 Ländern waren in der Ausstellung vertreten. Aus diesen wurden von einer fachkundigen Jury 24 ausgewählt, die zum Weltforum nach Kapstadt im Oktober reisen dürfen.

Österreich wird in Kapstadt würdig von Manfred Nagl mit seinem Umweltprojekt „Erneuerbare Energien – Wie geht das?„, einem game-based e-learning Programm  vertreten. Manfreds Projekt ist sowohl technisch, als auch pädagogisch und didaktisch erstklassig. Es zeigt Österreich als innovatives Hi-Tech Land mit umfassendem know-how in nachhaltiger Umwelttechnik anhand der Region Güssing. Das Thema ist wichtig für die Welt und zeit, dass eine Region weitgehend energieautark leben kann. Es bereitet Jugendliche (und Erwachsene) auf die Veränderungen im Energiebereich vor, indem es nicht schwarzmalt, sondern eine realistische und sogar bereits realisierte Alternative zu fossilen Energien darstellt. Das Lernprogramm ist gut geeignet für den Unterricht, für Gruppenarbeiten, Recherchen, aber auch unbedingt den Spiele-Teil der Seite ausprobieren!!

Österreichs Vertreter in Kapstadt: Manfred Nagl

In den nächsten Tagen folgen noch einige Blog-Beiträge, die den fachlichen Input beim Forum betreffen. Auf meiner to-blog Liste stehen Videos für den Englisch-Unterricht, Info über „Hole in the wall“, Sinn oder Unsinn des twitterns während Konferenzen, ein Artikel über Game-Based-Learning, ein Bericht über eine kreidetafellose Schule, live-edu und eine Kurzbeschreibung der interessantesten Projekte.

Hier einige Impressionen:

Einige Teilnehmer haben schon über das Forum gebloggt:

Jan Webb: New Heroes – returning from Innovative Education Forum
Tom Jackson: Day 3 IEF 2010- Part 2- NI and Ireland Win

Noch ein Video von Modern/Vyuka:

2 thoughts on “Innovative Education Forum – Rückblick

  1. Hi Werner,

    es hat mich sehr gefreut dich im real life kennenzulernen. Ich fand unsere Tage,Abende und Gespräche sehr aufschlussreich. Bin auf deine weiteren Beiträge gespannt. Von mir folgt auch noch einiges😉

  2. Thanks for the mention – sorry for replying in English but my German is nicht gut! It was an amazing week, congratulations on great projects and look forward to meeting people again in Capetown!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s