Unterrichtsvorbereitungen für die Berufsschule

obisheißt das oberösterreichische Berufsschullehrer-Informationssystem, das unter Fachgebiete eine Menge an Unterrichtsvorbereitungen (und Links) für den Berufsschulunterricht bereithält. Ich denke mit Schaudern daran, dass seit Jahrzehnten eine Wirtschaftskunde-Stunde wie zB „Zahlungsmittel – Kreditkarten“ von jedem Lehrer an jeder Berufsschule, HAK, HAS, HBLA usw. an jedem Standort in jedem Bezirk, in jedem Bundesland, in jedem deutschsprachigen Staat einzeln vorbereitet wird. Wie viele Manntage und Geld sind dann schon in diese Unterrichtsstunde geflossen, die ja grundsätzlich in jedem Schultyp gleich bleibt? Ein volkswirtschaftlicher Unsinn!

Klar gibt es Lehrer, die sagen, sie können mit fremden Unterrichtsstunden nichts anfangen. So wie es Autofahrer gibt, die sich mit fremden Autos momentan etwas schwer tun. Aber wenn diese Stunde gut vorbereitet im Netz steht, eventuell sogar in mehreren Varianten, dann möchte ich den sehen, der diese Arbeitserleichterung nicht gerne in Anspruch nimmt. Und ich möchte jene Schulaufsicht sehen, die nicht das Sparpotential dieser Vorgehensweise erkennt. Dem Lehrer bleibt mehr Zeit für den Schüler, das wollen wir doch alle, oder?

Obis ist ein erster Schritt in diese Richtung. Allerdings gibt es hier noch Verbesserungspotential:

  • Die Unterrichtsvorbereitungen sollten bewertet werden können. Evt. ein Sterne-System (1 – 5 Sterne).
  • Ich sollte gezielt Unterrichtsvorbereitungen bestimmter Lehrer suchen können. Denn wenn ich weiß, dass dieser oder jener Lehrer auf meiner „Wellenlänge“ ist, dann sind seine Vorbereitungen wie ein Weihnachtsgeschenk für mich. Diese Suchfunktion sollte auch auf das Sterne-System angewandt werden können.
  • Es sollte die Möglichkeit bestehen, seine eigenen Vorbereitungen zu aktualisieren oder wieder vom Netz zu nehmen, wenn sie veraltet sind.
  • Unsinnige Uploads sollten verhindert oder korrigiert werden. So ist es die umständlichste aller Upload-Varianten, wenn zB der Beitrag zur EC-Karte in vier Beiträgen gesplittet wird (3x Powerpoint und 1x Doc).
  • Es sollte das Datum des Beitrages sichtbar sein, um zu erkennen, wie alt dieser Beitrag ist.
  • Zu jedem Beitrag sollte diskutiert werden können. Damit wird verhindert, dass einem Autor zig-mal dieselbe Frage per Mail gestellt wird, wenn in seinen Unterlagen etwas unklar ist.
  • Für neue Beiträge sollte ein RSS-Feed vorhanden sein.

Und das Wichtigste: Wer befüllt die Plattform mit Einträgen?

Derzeit habe ich den Eindruck, dass einige wenige Vorbereitungsstunden der Studenten an der Berufspädagogischen Akademie von Zeit zu Zeit auf Obis gestellt werden. Dann kommen jene Beiträge hinzu, deren Autoren bestimmte „höhere“ Funktionen im Berufsschulwesen haben oder dazu amitioniert sind. In Gesprächen mit Kollegen habe ich den Eindruck, dass Obis bekannt ist, dass es aber ein großer Schritt ist, davon etwas herunterzuladen und zu verwenden, geschweige denn, etwas hinaufzuladen.

Für Web 2.0 gibt es die ein-Prozent-Regel, die besagt, dass von hundert Benutzern nur einer Content liefert. Deshalb muss hier ein Anreizsystem her. Allerdings eines, das nicht auf Menge, sondern auf Qualität abzielt. Für manche reicht es schon, zB in einer Sterne-Hitliste ganz oben zu stehen. Ich bezweifle, dass die Masse der Lehrer auf so ein System anspringt. Für monetäre Anreize wird kein Geld dasein. Ich glaube auch, dass Geld für Beiträge dazu führt, einen Anreiz zu schaffen, das System auszutricksen. Was also tun?

Weshalb sollte es einem Lehrer einfallen, seine mühsam erstellte Unterrichtsvorbereitung anderen freiwillig zu überlassen? Vielleicht weil er dann von anderen auch ihre mühsam erstellten Vorbereitungen erhält? Im Bewusstsein, dass es (siehe 1-%-Regel) neunundneunzig andere gibt, die von seiner Arbeit profitieren, aber nichts liefern.

Vielleicht sollte ein Denken entstehen, das in Privatfirmen durchaus üblich ist: Meine Arbeit gehört allen in der Firma. Ich arbeite nicht für mich allein, sondern für die Firma. Hört sich ein wenig japanisch an.

One thought on “Unterrichtsvorbereitungen für die Berufsschule

  1. Tausche Geld gegen (guten) Unterricht « Lernen Heute

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s