„Wer die ganze Prüfung über nicht einmal lacht, …

den nehmen wir nicht“ (=ernst gemeint).

Matti MeriSagt Matti Meri, Professor für Pädagogik an der Uni Helsinki und Auswahlfilter für künftige Lehrer. Er wählt nach einem Artikel der Zeit („Wo die Lehrer sitzenbleiben„) unter 1000 Bewerbern für den Lehrerjob alljährlich 100 aus (=Tatsache).
Er berichtet von der Einführung einer bestimmten Schulart (… die mit dem bösen G-Wort), die für amtierende und werdende Pädagogen so schockierend war, dass erstere den Job wechselten und zweitere ihre Studien abbrachen. Das steht auch uns in Österreich bevor (=Versprechen). Wobei ein weiser Professor uns in der Lehrerausbildung vor einigen Monaten sagte: „Schauns, wo wollens den hingehen, wenn Sie kündigen. Nimmt Sie ja keiner mehr…“. Ich bin mir nicht sicher, wie scherzhaft das wirklich gemeint war.

In Österreich ist die Diskussion „Wer darf Lehrer werden“ in vollem Gang, berichtet e-LISA  (=Hoffnung).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s